Der Ab­was­ser­zweck­ver­band

Der Abwasserzweckverband Schmuttertal (AZS) nahm 1994 seine Arbeit auf und besteht aus den früheren Abwasser­zweck­verbänden Obere Schmuttertal­gruppe, Mittlere Schmuttertal­gruppe und Kobelberg­gruppe. Das Verbands­gebiet mit seinen Mitgliedern umfasst Aystetten und Diedorf mit dem jeweiligen gesamten Gemeinde­gebiet, Gablingen mit dem Orts­teil Holzhausen, Gersthofen mit den Stadt­teilen Batzenhofen, Edenbergen, Hirblingen und Rettenbergen, Gessertshausen mit seinem gesamten Gemeinde­gebiet, Neusäß mit dem gesamten Stadt­gebiet und Stadtbergen mit dem Orts­teil Deuringen.

Luftbild der Kläranlage in Hirblingen

Die Kläranlage in Hirblingen

Die Kläranlage ging am 07.11.1979 in Betrieb und wurde über die Jahre erweitert und modernisiert. Sie reinigt das häusliche Ab­wasser von rund 45.000 Einwohnern im Verbands­gebiet und das anfallende gewerbliche Ab­wasser im Einzugs­gebiet. Umgerechnet auf sogenannte Einwohner­werte sind demnach 60.000 EW ange­schlossen. Jährlich fließen der Kläranlage mehr als 5 Mio. m³ Ab­wasser – in Spitzen­zeiten 1.750 m³ pro Stunde – zu.

Kontakt

Adresse

Der Zweckverband hat sei­nen Sitz am Stand­ort der Klär­anlage in Gersthofen-Hirblingen.

Gablinger Straße 19
86368 Gersthofen/Hirblingen

08230 7900

08230 9690

mail@azv-schmuttertal.de

Vorsitzender

Portrait von Richard Greiner

Richard Greiner

0821 4606-100

Betriebsleiter

Portrait von Xaver Golling

Xaver Golling

08230 7900